Weinburg wurde mit dem „Goldenen Igel“ ausgezeichnet

Goldener Igel

Die Gemeinde Weinburg und der TEH zertifizierte Kräuterschaugarten Weinburg wurde mit dem „Goldenen Igel“, der höchsten Auszeichnung der Niederösterreichischen Umweltbewegung durch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner geehrt. Diese Anerkennung erhielt die Gemeinde, weil sie im vergangenen Jahr die strengen Kriterien der Initiative „Natur im Garten“ zu 100 Prozent erfüllte. Dazu gehört der Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutz- und Düngemittel sowie auf Torf. Die erbrachten Leistungen wurden dokumentiert und einer Begutachtung unterzogen.

Ökologisch und naturnah

Weinburg setzt konsequent auf ökologischen und naturnahen Gartenbau. Die Gemeinde verzichtet vollständig auf chemisch-synthetische Düngemittel und nutzt stattdessen organische Dünger und Pflanzenstärkungsmittel. Diese Maßnahmen tragen zum Aufbau und zur Erhaltung eines gesunden Bodens bei. Durch eine vielfältige Pflanzenwahl, dauerhafte Bepflanzungen mit Stauden und Gehölzen, gezielte Bodenpflege und die Schaffung natürlicher Nischen können Pflegearbeiten wie Bewässerung, Unkrautjäten und Pflanzenschutzmaßnahmen minimiert werden.

Die „Natur im Garten“ Gemeinde Weinburg zeigt eindrucksvoll, wie sich ansprechende Grünflächengestaltung mit ökologischen und naturnahen Prinzipien verbinden lässt.